Weltcup Hang

Das Skileistungszentrum in Lenggries, die Basis unseres Erfolgs

Im Jahre 1980 kämpfte sich dort beim ersten Lenggrieser Weltcuprennen unter anderem der legendäre Schwede Ingemar Stenmark durch die Slalomtore. Darüber hinaus ist der Weltcup-Hang offizielles Nachwuchsleistungszent-rum des DSV. Die FIS-Homologation lässt für Damen und Herren: Riesenslalom Starthöhe 1.023 m (Höhendifferenz 270m) und Slalom Starthöhe 925 m (Höhendifferenz 172m) zu. Das Ziel liegt auf 753 m Höhe.
 Webcam   Foto Weltcuphang
Der vereinseigene Sessellift wurde im Februar 2001 eingeweiht. Tausende von Stunden sind von unseren Mitgliedern und Helfern ehrenamtlich investiert wurden, um diese komfortable Beförderung zu ermöglichen.

Die Liftanlage befördert pro Stunde 700 Skifahrer mit 61 Sesseln auf ca. 1.000 Meter.

Die Gemeinde Lenggries und der Skiverband unterstützen das Projekt "Sessellift" großzügig.


In rd. 1.000 m beginnen die Rennen vom Starthaus. Die Piste ist während der Rennen für die öffentlichen Skifahrer gesperrt, um die größte mögliche Sicherheit für die Teilnehmer zu gewährleisten.
 
                 
  Lageplan Weltcup Hang Video Abfahrt Weltcup Hang (mp4)

Zwei Ausstiegsmöglichkeiten für FIS Riesenslalom und Slalomwettbewerbe (Mittelstation ca. 900 m, Bergstation ca. 1.000m) sind vorhanden. 
Die Beschneiungsanlage sind 2007/2008 an die Gesamtanlage des Braunecks abgeschlossen worden. Hier für waren umfangreiche Umbaumaßnahme durch den Skiclub notwendig.

Der “Hang” kann nur in 3 Tagen komplett maschinell beschneit werden. Die Gemeinde Lenggries und der Deutsche Skiverband waren bei der Finanzierung des Projekte behilflich, um die rd. 130 T-EUR Ausgaben zu finanzieren.
Der weitläufige Zieleinlauf ermöglicht internationale Skirennen wie Europacups oder FIS Rennen. Eine elektronische Zeitmessung mit Anzeige zeigt den Besuchern der Rennen die Ergebnisse. Eine Beschallungsanlage auf der ganze Piste informiert alle über Starter und gefahrene Zeiten.
Im Jahr 2002 wurde ein weiteres Projekt "Fichtenstüberl" realisiert. Das neue Vereinsheim ist im Zielhaus mit Kachelofen und typischer Bestuhlung ausgestattet. Die Brauerei Hacker-Pschorr hat hierzu einen großen Beitrag geleistet mit wiederum vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden der Mitglieder.
  Homologation ausführliche Version (pdf) Homologation (pdf)

Publiziert am: Samstag, 11. März 2006 (31797 mal gelesen)
Copyright © by Skiclub Lenggries e.V.

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]